Dedrone und South Carolina Law Enforcement Division schützen Cooper River Bridge Run vor Drohnen

23/6/2022

Gemeinsam mit der Threat Management Group hat Dedrone dazu beigetragen, die sicherste Umgebung in der Geschichte des 10-Kilometer-Laufs zu schaffen

SAN FRANCISCO, 23. Juni 2022 -- Dedrone, der Marktführer für Luftraumsicherheit, hat in Zusammenarbeit mit der Threat Management Group (TMG) den Luftraum für die South Carolina Law Enforcement Division (SLED) während des Cooper River Bridge Runs gewährleistet. Das Event zählt zu den drei größten 10-Kilometer-Läufen in den Vereinigten Staaten. Aufgrund der Pandemie musste der jährliche Lauf zwei Mal innerhalb von sechs Monaten abgehalten werden. SLED setze bei beiden Veranstaltungen die Dedrone-Technologie zur Sicherung des Luftraums für Läufer und Zuschauer ein. Mit Hilfe von Mitteln aus dem staatlichen „Port Security Grant Program (PSGP)“ aus 2020 nutzte SLED Dedrones intelligente Lösung für einen sicheren Luftraum, indem es DedroneSensoren auf Marineschiffen und um die Brücke herum installierte, um so eine flächendeckende Sicherheit zu gewährleisten. Während der Veranstaltungen 2021/2022 wurden drei Drohnen detektiert, sodass SLED die Bedrohungen schnell entschärfen konnte. Die Technologie von Dedrone trug dazu bei, dass es der sicherste Cooper River Bridge Run der Geschichte war.

"Wir brauchten eine skalierbare Lösung für Drohnendetektion, die in der Lage ist, eine Vielzahl von Drohnen zu erkennen. Außerdem musste sie flexibel genug sein, um in unserer hochkomplexen Wettkampfumgebung eingesetzt zu werden, die sowohl das Festland als auch das Meer umfasst", erklärte Trey Elrod von SLED. "Nach einer umfassenden Analyse der verfügbaren Lösungen war Dedrone der klare Marktführer. Die schnelle und einfache Installation, die umfassende Datenbank von Drohnensignaturen und die intuitive Benutzeroberfläche haben es den Strafverfolgungsbehörden erleichtert, unseren jährlichen Bridge Run erfolgreich zu schützen."

Die Erkennung von Drohnen ist komplex. Drohnen gibt es in verschiedenen Formen, Größen und Steuerungsmechanismen, mit festen Flügeln oder einer unterschiedlichen Anzahl von Rotoren. Auch die Funkfrequenzen variieren - viele Drohnen werden über gängige Funkprotokolle gesteuert, andere wiederum über Wi-Fi. Dedrone bringt Licht ins Dunkel, bietet Lösungen zur Entschärfung der Bedrohungen und sorgt dafür, dass der Luftraum vor unautorisierten Drohnen gesichert ist.

"Es war uns eine Ehre, mit TMG und SLED zusammenzuarbeiten, um den traditionellen Cooper River Bridge Run zu schützen, zumal es sich um die ersten Veranstaltungen nach der Pandemie handelte und die Menschen sich darauf gefreut haben, wieder zusammen zu sein", sagte Aaditya Devarakonda, CEO von Dedrone. "Der Schutz des Luftraums ist ein entscheidender Bestandteil der Sicherheit für Teilnehmer bei jedem Live-Event. Dedrone macht es den Strafverfolgungsbehörden leicht, Bedrohungen durch unautorisierte Drohnen schnell und einfach zu entschärfen."

Rennen, Stadien und Live-Events sind besonders anfällig für Drohnenaktivitäten, sowohl durch Kriminelle als auch durch Zivilisten, die unerlaubterweise ihre eigenen Aufnahmen machen wollen. Veranstalter sorgen sich dabei um die Sicherheit Zuschauer und Teilnehmer sowie um Urheberrechtsverletzungen. Dedrone und TMG haben gemeinsam bereits den Luftraum von weiteren Veranstaltungen, wie z.B. einem NASCAR Rennen, erfolgreich gesichert.

"TMG bietet eine breite Palette von Technologien zur Bekämpfung unbemannter Flugsysteme (UAS) an, darunter Risikomanagement, Schulung, TTP-Entwicklung (Taktik, Schulung und Verfahren) und Lösungen zur Drohnenerkennung", so Brandon Cox, CEO der Threat Management Group. "Dedrone ist das Unternehmen, dem wir am meisten vertrauen, wenn es darum geht, unseren Kunden eine komplette, End-to-End-Lösung zur Entschärfung von Bedrohungen durch Drohnen zu bieten."

Dedrone ist das weltweit am häufigsten installierte System für Luftraumsicherheit und schützt Unternehmen und Organisationen in über 35 Ländern, darunter vier der G7-Nationen. Die Lösungen von Dedrone werden von mehr als 30 Regierungsbehörden eingesetzt, wie z.B. dem US-Verteidigungsministerium sowie acht weiteren US-Bundesbehörden, über 70 Standorten kritischer Infrastrukturen, 50 Justizvollzugsanstalten und 20 internationalen Flughäfen.

ÜBER DEDRONE  

Dedrone ist der Marktführer im Bereich Smart Airspace Security. Das von Dedrone entwickelte Drohnenabwehrsystem schützt kritische Infrastrukturen, Regierungen, militärische Einrichtungen, Gefängnisse, Veranstaltungen und Unternehmen auf der ganzen Welt vor unerwünschten Drohnen. Dedrones Airspace-Security-as-a-Service-Technologie kann flexibel in der Cloud oder vor Ort gehostet werden und kombiniert eine Machine-Learning-Software mit marktführenden Sensoren und Abwehrmechanismen. Nutzer können Drohnen detektieren, identifizieren, lokalisieren und, bei entsprechender Genehmigung, abwehren. Dedrone wurde 2014 in Kassel gegründet und hat seinen Hauptsitz seit 2016 in San Francisco, mit weiteren Niederlassungen nahe Washington D.C., in Columbus, Ohio und London. Für weitere Informationen und um unsere Experten zu kontaktieren, besuchen Sie www.dedrone.com und folgen Sie @Dedrone auf Twitter, Vimeo und LinkedIn.

Pressekontakt

Simon Röse 

simon.roese@dedrone.com

Wollen Sie mehr erfahren?

Webinar ansehen
CONTACT US

„Friends of Dedrone“ News erhalten

Kontakt

  • Deutschland
    +49 561 8617990
  • San Francisco
    +1 415-813-6116
  • Washington DC
    +1 703 2608051
  • United Kingdom
    +44 3303 410920

© Dedrone  |   Datenschutz   |   Impressum  |   Patente