Dedrone kündigt Allianz mit dem führendem Technologie-Konzern World Wide Technology an

31/7/2017

Der Innovations- und Technologieführer für Drohnendetektion steigert Umsatz und Wachstum in allen Zielmärkten deutlich und liefert kontinuierlich Impulse mit neuen und weiterentwickelten Produkten

SAN FRANCISCO, August 01, 2017 - Dedrone, der Weltmarktführer für Drohnen-Detektion, gab heute eine neue Allianz mit dem globalen Technologie-Integrator World Wide Technology (WWT) bekannt. WWT erhält dadurch Zugang zum weltweit modernsten System für Luftraumüberwachung, das automatisch und in Echtzeit vor kriminellen unbemannten Flugobjekten warnt und kritische Infrastrukturen vor Schmuggel, Spionage und Terrorakten schützt. WWTs Technologieintegrations- und Innovationsabteilungen können nun ihren Kunden weltweit ein Produkt zur weiteren Stärkung ihrer physischen und IT-Sicherheitsmaßnahmen anbieten, dass den Luftraum vor Drohnenangriffen schützt.

"Luftraumsicherheit ist ein innovativer Sektor, und Dedrone steht im Mittelpunkt", sagt Jim Kavanaugh, CEO von WWT. "Wir sehen einen Großteil unserer Arbeit darin, Kunden innovative Technologien vorzustellen. Dedrone bereichert unser Produktpalette von der unseren Kunden profitieren werden.”

Gegründet wurde WWT 1990 in St. Louis, USA. WWT ist ein globaler Technologie-Lösungsanbieter, mit mehr als 9 Milliarden Dollar Jahresumsatz und über 4.000 Mitarbeitern. Der Konzern wandelt innovative Spitzentechnologie in neue Geschäftsmodelle und schafft so einzigartige Technologielösungen für ein neues Kundenerlebnis.

"Die Bedrohung, die Drohnen für Unternehmen, Finanzinstitute, Rechenzentren und andere Organisationen mit kritischer Infrastruktur darstellen, ist keine reine Theorie mehr. Hackende, terroristische und bösartige Drohnen bedrohen ständig unseren Luftraum und stellen ein erhebliches Risiko für den Schutz von Daten, Menschen und Infrastruktur dar.", sagt Jörg Lamprecht, CEO und Mitgründer von Dedrone. "WWT hat schon immer seinen Kunden die innovativsten Technologien zur Verfügung gestellt. Weltweit bietet Dedrone gemeinsam mit WWT den wichtigsten, öffentlichen und privaten Unternehmen Luftraumsicherheit an."

Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit wird die Drohnenerkennungstechnologie von Dedrone im WWT Hauptquartier, dem Advanced Technology Center (ATC) in St. Louis installiert und präsentiert. Das ATC ist ein kooperatives Technologiezentrum, das innovative Technologieprodukte und integrierte architektonische Lösungen für WWT-Kunden, -Partner und -Mitarbeiter weltweit entwirft, herstellt, testet und einsetzt. In einer realen und skalierbare Umgebung, wird das Risiko, die Unsicherheit und die Komplexität, die oft bei der Einführung von neuen Technologien entsteht, beseitigt. Das Zentrum bietet vorkonfigurierte Komplettlösungen, Workshops, Beratungsdienste und Schulungen, die vor Ort oder über ein Online-Portal von Kunden genutzt werden können. Um eine nahtlose und erfolgreiche Integration in ihr bestehendes Sicherheitsprogramm zu gewährleisten, können Dedrone Kunden durch das ATC jede geplante Installation zur Drohnendetektion testen bevor sie tatsächlich vor Ort installiert wird.

Über Dedrone:Als eines der ersten Unternehmen weltweit entwickelt Dedrone bereits seit dem Jahr 2014 Technologien zum Schutz vor kleinen, zivilen Drohnen und gehört zu den Innovations- und Technologieführern in diesem Bereich. Der von Dedrone entwickelte DroneTracker warnt automatisch und in Echtzeit vor kriminellen unbemannten Flugobjekten und schützt Rechenzentren, Stadien, Gefängnisse, Flughäfen und andere kritische Infrastrukturen vor Schmuggel, Spionage und Terrorakten. Je nach Bedarf können beliebig viele Sensoren sowie Gegenmaßnahmen, beispielsweise Störsender, in den DroneTracker integriert und automatisch aktiviert werden. Dedrone hat seinen Hauptsitz in San Francisco, USA. Entwicklung und Produktion befinden sich in Kassel, Deutschland.

Pressekontakt:Johanna Willms+49 561 861799 160johanna.willms@dedrone.com

Wollen Sie mehr erfahren?