/* New footer */

Dedrone erweitert sein Führungsteam

24/5/2022

Balaji Tamirisa, Chief Technology Officer, und Daniel Anixt, General Counsel, schließen sich dem Marktführer für Luftraumsicherheit an

San Francisco, 24.05.2022 – Dedrone, der Marktführer für Luftraumsicherheit, hat Balaji Tamirisa zum Chief Technology Officer (CTO) und Daniel Anixt zum General Counsel ernannt. In seiner neuen Funktion wird Tamirisa die Entwicklung der Dedrone-Technologien leiten und dafür sorgen, dass Dedrone weiterhin weltweiter Marktführer für Luftraumsicherheit bleibt. Dedrone nutzt das Kapital der jüngsten Finanzierungsrunde, um Tamirisas Team zu erweitern und schreibt mehrere vakante Positionen aus, darunter sowohl Software- als auch Hardware-RF-Ingenieure. Besuchen Sie unsere Website, um sich zu bewerben.  

Daniel Anixt wird für alle rechtlichen Aspekte von Dedrone zuständig sein, einschließlich Regierungs- und Unternehmensangelegenheiten. Dedrone befindet sich in einem schnellen Wachstum, da die Sicherheit des Luftraums aufgrund der steigenden Anzahl von Drohnen immer wichtiger wird - Prognosen zufolge werden allein bis 2023 weltweit 9,6 Millionen Drohnen ausgeliefert. Dedrone bietet eine erstklassige Erkennung, Identifizierung, Verfolgung und Abwehr von kleinen unbemannten Flugsystemen von über 65 Herstellern sowie von selbstgebauten Drohnen.  

"Dedrone hat im letzten Jahr ein phänomenales Wachstum erlebt, einschließlich der Verdoppelung unseres Teams in den USA. Während wir unsere Lösungen erweitern, ist die technische Erfahrung, die Balaji in das Team einbringt, unvergleichlich - alles von Full-Stack-Software für Millionen von Mobiltelefonen auf der ganzen Welt bis hin zu Lösungen für Basisband-Funkfrequenzen, die weiterhin das Kernstück der globalen Mobilfunkverbindung bilden, und Millionen von Sensoren, die eine unglaubliche Anzahl von Datensätzen in die Cloud übertragen", sagt Aaditya (AD) Devarakonda, CEO von Dedrone. "Balajis fundiertes Wissen, angewandt auf die Erkennung und Abwehr von Drohnen in städtischen und umkämpften Gebieten, wird uns dabei helfen unser System weiterzuentwickeln, um auch weiterhin weltweiter Marktführer zu sein. Wir sind sehr froh, ihn in unserem Team zu haben."  

Tamirisa hat mehr als zwei Jahrzehnte in den Bereichen Technik, Programmmanagement und Telekommunikation gearbeitet. Zuletzt war er als Vice President R&D bei Itron tätig, wo er durch die Einführung neuer Produkte und Software für industrielle IoT-Geräte zu einem erheblichen Wachstum des Unternehmens beitrug. Darüber hinaus verantwortete er eine Überarbeitung der Design-, Entwicklungs- und Testzyklen, um sicherzustellen, dass die Anforderungen der Kunden eingehalten wurden. Zuvor arbeitete er unter anderem bei Synaptics als Director of Software Engineering, bei Freescale Semiconductor als Director Wireless Access Division und bei Coherent Logix als Principal Architect.

"Die Erkennung von Drohnen ist ein komplexes Problem mit einer noch komplexeren Lösung, wenn man bedenkt, wie viele verschiedene Drohnen es gibt und wie hoch der Sicherheitsanspruch von Regierungen, großen Unternehmen, Flughäfen und anderen ist. Ich bin begeistert und fühle mich geehrt, dass ich mich dem weltweit führenden Unternehmen in diesem stetig wachsenden Markt anschließen kann", so Tamirisa. "Da die Nutzung von Drohnen immer weiter zunimmt, freue ich mich sehr darauf, eng mit dem Team zusammenzuarbeiten und die weitere Entwicklung der Dedrone-Technologie zu leiten."  

Anixt arbeitet seit fast 20 Jahren als Rechtsberater in der Telekommunikations- und Logistikbranche. Zuletzt war er als Associate General Counsel und dann als Deputy General Counsel für China Telecom Americas (CTA) tätig, wo er ein Team leitete, das für die Transaktionen, die rechtlichen Angelegenheiten und die Rechtsstreitigkeiten von CTA in den USA, Kanada sowie Mittel- und Südamerika zuständig war. Darüber hinaus hatte er unter anderem folgende Positionen inne: Assistant General Counsel bei Verizon; US Legal Counsel, Vice President bei Mitel US-Holdings und Corporate Secretary bei Mitel, General Counsel bei Right Sourcing Solutions Ltd.

"Daniel bringt die internationale juristische Erfahrung mit, die Dedrone braucht, da Unternehmen und Behörden immer mehr realisieren, wie entscheidend die Sicherheit des Luftraums für die gesamte Sicherheit von Flughäfen, Live-Events und kritische Infrastrukturen ist", erklärt Devarakonda. "Sein Verständnis von komplexen Vertragsverhandlungen mit Regierungen und Unternehmen wird dafür sorgen, dass Dedrone weiterhin effektiv mit der Drohnenindustrie wächst."

Dedrone ist das weltweit am häufigsten installierte System für Luftraumsicherheit und schützt Unternehmen und Organisationen in über 35 Ländern, darunter vier der G7-Nationen. Die Lösungen von Dedrone werden von mehr als 30 Regierungsbehörden eingesetzt, darunter das US-Verteidigungsministerium sowie acht weitere US-Bundesbehörden, über 70 kritische Infrastrukturen, 50 Justizvollzugsanstalten und 20 internationale Flughäfen.  

"AD und das Team haben ein Unternehmen aufgebaut, dem Regierungen und andere wichtige Einrichtungen vertrauen, und ich freue mich darauf, diese Arbeit fortzusetzen und dafür zu sorgen, dass das Vertrauen auch weiterhin besteht", sagt Anixt. "Ich fühle mich geehrt, dem Team beizutreten und seine Position in diesem Markt weiter auszubauen.“

Dedrone hat kürzlich seine erste mobile Detektionseinheit, DedroneRapidResponse, auf den Markt gebracht. DedroneRapidReponse ist in weniger als 30 Minuten einsatzbereit und ideal für Strafverfolgungsbehörden. Es handelt sich um ein einfach zu installierendes, mobiles System, das durch eine mehrschichtige Lösung eine Detektionsreichweite von bis zu 5 km bietet. DedroneRapidResponse-Systeme lassen sich problemlos miteinander vernetzen, um optimalen Schutz vor Drohnen für Großveranstaltungen und die öffentliche Sicherheit zu gewährleisten.

ÜBER DEDRONE

Dedrone ist der Marktführer im Bereich Smart Airspace Security. Das von Dedrone entwickelte Drohnenabwehrsystem schützt kritische Infrastrukturen, Regierungen, militärische Einrichtungen, Gefängnisse, Veranstaltungen und Unternehmen auf der ganzen Welt vor unerwünschten Drohnen. Dedrones Airspace-Security-as-a-Service-Technologie kann flexibel in der Cloud oder vor Ort gehostet werden und kombiniert eine Machine-Learning-Software mit marktführenden Sensoren und Abwehrmechanismen. Nutzer können Drohnen detektieren, identifizieren, lokalisieren und, bei entsprechender Genehmigung, abwehren. Dedrone wurde 2014 in Kassel gegründet und hat seinen Hauptsitz seit 2016 in San Francisco, mit weiteren Niederlassungen nahe Washington D.C., in Columbus, Ohio und London. Für weitere Informationen und um unsere Experten zu kontaktieren, besuchen Sie www.dedrone.com und folgen Sie @Dedrone auf Twitter, Vimeo und LinkedIn.


Pressekontakt

Simon Röse

simon.roese@dedrone.com

Wollen Sie mehr erfahren?

Webinar ansehen
CONTACT US

„Friends of Dedrone“ News erhalten

Kontakt

  • Deutschland
    +49 561 8617990
  • San Francisco (HQ)
    +1 415-813-6116
  • Washington DC
    +1 703 2608051
  • United Kingdom
    +44 3303 410920

© Dedrone  |   Datenschutz   |   Impressum  |   Patente