Einführung in Dedrones Luftraum-Sicherheitsplattform

Die Drohnenindustrie wächst rasant. Während Drohnen einerseits wichtige Jobs erledigen und zum Beispiel nach Vermissten suchen, Brücken inspizieren und Medikamente liefern, steigt andererseits die Anzahl von Störungen und Gefährdungen durch sie stetig an. Die drohnenbedingte Sperrung des Flughafens London-Gatwick Ende 2018 war für viele Sicherheitsmanager ein Weckruf. Es ist heute wichtiger denn je, Drohnen über kritischen Bereichen nicht nur zu detektieren, sondern auch, ihre Aktivitäten zu analysieren und zu verstehen. Denn nur, wenn Sicherheitsverantwortliche über Vorgänge in ihrem Luftraum Bescheid wissen, können sie effektive Vorkehrungen treffen und im Ernstfall adäquat reagieren.

IN DIESEM 45-MINÜTIGEN DEUTSCHSPRACHIGEN WEBINAR BEHANDELN WIR DIE FOLGENDEN THEMEN:

  • Warum bestehende Sicherheitskonzepte um den Schutz vor Drohnen ergänzt werden müssen
  • Wie der dreistufige Lösungsansatz von Dedrone funktioniert – von der Risikoanalyse bis zu Schutz- und Abwehrmaßnahmen
  • Überblick über den modularen Aufbau des Dedrone-Systems und die Eigenschaften verschiedener Sensoren
  • Blick auf die Benutzeroberfläche der DroneTracker Software und die verschiedenen Alarm- und Berichtsfunktionen
  • Kundenbeispiele

Bitte füllen Sie das Formular
aus um Das Dokument zu Erhalten

Formular nicht sichtbar? Klicken Sie hier um das Formular in einem neuen Tab zu sehen.