Newcastle International Airport

Newcastle International Airport

INdustrie

Kritische Infrastrukturen

Passagiere

5.4M

Mitarbeiter

Standort

Newcastle upon Tyne, England, Großbritannien

Highlights

  • Laut der britischen Zivilluftfahrtbehörde (FAA) ist es illegal eine Drohne in der Nähe eines Flughafens zu fliegen. Nachdem es 2018 in Gatwick aufgrund mehrerer Drohnensichtungen zu einem mehrstündigen Stillstand kam, sensibilisierte der Flughafen Newcastle die Öffentlichkeit für die Regeln der Drohnennutzung, um Störungen, Verzögerungen, Schließungen oder Schlimmeres in der Nähe der Startbahnen zu verhindern.
  • Um zu verstehen wie viele unautorisierte Drohnen in den Luftraum des Flughafens gesteuert werden, mussten die Verantwortlichen des Newcastle Airports eine Bedrohungsanalyse durchführen. Die Verantwortlichen entschieden sich für die CPNI-zertifizierte Drohnendetektionstechnologie von Dedrone, um den Betrieb, die Mitarbeiter und die Passagiere vor unerwünschten Drohnen zu schützen.
  • Dank der marktführenden Technologie von Dedrone kann der Flughafen die Gefahr durch Drohnen frühzeitig erkennen und erhält Zugriff auf wichtige Informationen. Die DroneTracker-Software sammelt Daten wie Drohnenmodell, Tag und Uhrzeit des Vorfalls und die individuellen Flugrouten. Die Sicherheitsteams des britischen Flughafens können anhand dieser Informationen eine Strategie entwickeln, um die Bedrohung durch Drohnen zu minimieren.
"Nach dem Shutdown in Gatwick war klar, dass unautorisierte Drohnen eine Bedrohung sind, gegen die wir uns absichern müssen. Da Dedrones Lösung CPNI-zertifiziert ist und bereits mehrere Flughäfen in Großbritannien erfolgreich überwacht, war es die logische Schlussfolgerung, dass auch wir mit Dedrone zusammenarbeiten wollen, um unseren Luftraum abzusichern. Dedrone alarmiert uns bei Bedrohungen durch Drohnen, sodass wir Passagiere und Betrieb schützen können und der Newcastle Airport weiterhin die erste Wahl für Reisende von und nach Nordostengland ist."

Richard Knight, COO

Herausforderung

Nach dem Shutdown in Gatwick haben die Verantwortlichen die Gefahr durch Drohnen erkannt und sich dazu entschlossen die Sicherheit ihres Flughafens nicht dem Zufall zu überlassen. 2019 starteten und landeten über 5 Millionen Passagiere in Newcastle. Die Gefahr durch unautorisierte Drohnenaktivitäten, eine der größten Herausforderungen der Flugsicherheit, sollte umgehend bewältigt und der problemlose Ablauf des internationalen Betriebsam britischen Flughafen sichergestellt werden.

Lösung

Dedrones Technologie, die vom britischen Zentrum für den Schutz der nationalen Infrastruktur (CPNI) zertifiziert wurde, wird bereits von mehreren international operierenden Flughäfen in Großbritannien genutzt. Das System zur Drohnenerkennung kann ohne Probleme in ein bestehendes Sicherheitssystem integriert werden und bietet dem Newcastle Airport wichtige Daten für die Sicherung des Flugbetriebes.

Ergebnis

Nach Installation und Inbetriebnahme von Dedrones Drohnendetektionssystem verstehen die Sicherheitsteams des Flughafens in Newcastle wie groß die tatsächliche Gefahr für ihren Luftraum ist. Informationen wie die durchschnittliche Flugzeit, die Tageszeiten, an denen Drohnen am häufigsten auftauchen und GPS-Daten zur Lokalisierung der unbemannten Fluggeräte haben dabei geholfen eine Strategie für den Ernstfall zu entwickeln und die Sicherheit der Passagiere zu gewährleisten.

Wollen Sie mehr erfahren?