Beach-Volleyball-WM 2017

Besondere Schutzmaßnahmen für die Beach-Volleyball-WM 2017

INdustrie

Events

Teilnehmer

10.000+

Mitarbeiter

Standort

Wien, Österreich

Highlights

  • Besondere Schutzmaßnahmen für die Beach-Volleyball-WM 2017
  • Technisch maßgeschneidertes Sicherheitskonzept
  • Dedrone-Sensoren wurden für die maximale Abdeckung der Anlage eingesetzt
„Die Risiken für prominent besetzte, aufmerksamkeitsstarke Veranstaltungen sind vielfältig. Das Sicherheitspersonal muss auf alle Gefahren vorbereitet sein – dazu gehören auch Drohnenangriffe“

Dedrone-CEO Jörg Lamprecht

Herausforderung

Während es früher ausreichte, das Geschehen am Boden mit entsprechenden Technologien und Sicherheitspersonal zu kontrollieren, hat sich der zu schützende Bereich heute in den Luftraum ausgeweitet. Insbesondere große Sportveranstaltungen unter freiem Himmel erfordern besonderen Schutz. Unerwünschte Drohnen können Spiele unterbrechen, aber auch die Sicherheit der Zuschauer, Sportler und Mitarbeiter gefährden.

Lösung

Das Drohnen-Detektionssystem von Dedrone wurde in Kooperation mit dem Wiener Unternehmen fleck elektroinstallationen GmbH und dem Sicherheitsunternehmen ÖWD security & services installiert und gemanagt. Auf diese Weise wurde der Luftraum über dem Turnier lückenlos überwacht, sodass im Ernstfall frühzeitig hätte eingegriffen werden können.

Ergebnis

Versuche, mit Drohnen in die Flugverbotszone einzudringen, wären sofort detektiert und angemessene Gegenmaßnahmen eingeleitet worden.

Wollen Sie mehr erfahren?